Weitere Spenden für

APPEN Die traditionelle Veranstaltung findet zwar nicht mehr statt, doch die Spendenbereitschaft für "Appen musiziert" ist nach Angaben von Rolf Heidenberger, Initiator und Ehrenvorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Appen, nach wie vor hoch. Ein weiterer Beleg dafür war eine Zumba-Fitness-Party in der örtlichen Distelkamphalle. Mehr als 1000 Zumba-Begeisterte aus ganz Deutschland tanzten unter der Leitung von 50 Trainern zu lateinamerikanischen Rhythmen und Klängen - und das sechs Stunden lang.
7.260 Euro kamen an Spenden zusammen. Das Geld kommt kranken Kindern im Universitätsklinikum Eppendorf (UKE) zugute. "Ich bin begeistert, dass die Unterstützung für "Appen musiziert" ungehindert anhält", sagte Heidenberger. Er hoffe, dass die Veranstaltung auch in den kommenden Jahren stattfinden wird. Auch Sandra Kretzing, die zusammen mit Birgit Klug die Zumba-Party organisierte, freute sich: Wir waren restlos begeistert von der Veranstaltung und den großzügigen Spenden." Zusätzlich gab es noch ein Konzert zugunsten von "Appen musiziert" und der Jugendarbeit. Die Rockband Tinrock spielte im ausverkauften Appener Bürgerhaus und sammelte Spenden für den guten Zweck. Wir überlegen, ob wir für das kommende Jahr eine Neuauflage planen", schwärmte Christoph Degwerth, Mitbegründer der Band, vom Konzertabend. fin

Das Tageblatt berichtet über die Zumba-Veranstaltung Zumba-Event in Appen
2 of 50